head Kongress Klinikmarketing
Nachfragen, hinhören, auf die Situation der eigenen Klinik übertragen …
Hauptnavigation: Kongress Zürich Initiator Best Practice Pool Kongress Berlin Kongress Zürich KlinikAward

Anmeldung
Programm 2016
Zehn Gründe für den Kongress
Kongress & Buch
Kongressbeirat
Partner
Kongress-Historie

Veranstaltungsort

Signet: Kongress Klinikmarketing Berlin 2015 Zürich 2016


Unser langjähriger Partner in Zürich:

 

 

 

 

 

Bildergalerie
Die schönsten Bilder von den Kongressen und der Award-Verleihung. [mehr]

 

Save the Date: Kongress Berlin: 11.10.2017, Kongress Zürich: 31.10.2018

 

Z E H N   G R Ü N D E   F Ü R   D E N   K O N G R E S S  


„Praxis pur“ = voneinander lernen, miteinander Ideen entwickeln

 

Auf den Kongress in Zürich präsentieren wir Ihnen neun herausragende Beispiele für die strategische Marktausrichtung von Kliniken, die Sie in dieser Form nirgendwo sonst erleben können.

 

Und als Bonus den „Roten Faden“ für das Klinikmarketing – eine Essenz aus den letzten 20 Beratungsprojekten von rotthaus.com.

 


 

Mit unternehmerischem Geist und einem offensiven Marketingkonzept ist es den Kliniken Essen-Mitte gelungen, in der umkämpften Region Ruhrgebiet selektiv sehr hohe Marktanteile zu erreichen. Die Strategie umfasst die Schließung von Kliniken ebenso wie die Verknüpfung von Schulmedizin und Naturheilkunde.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Horst Defren, Geschäftsführer, und Björn Kasper, Leitung Kommunikationsmanagement

Mit rund 2.200 Prostatakrebsoperationen pro Jahr ist die Hamburger Martini-Klinik nicht nur deutschlandweit das größte Prostatakarzinom-Zentrum, sondern auch weltweit die Nummer 1. Den Weg dahin bahnte eine Hyperspezialisierung, eine einzigartige Orientierung auf die Patientenbedürfnisse, die Messung der Behandlungserfolge – und ein neues Selbstbewusstsein im Marktauftritt.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Dr. Detlef Loppow, Geschäftsführer, und Katrin Zacharias-Langhans, Leitung Unternehmenskommunikation

Einen Preis nach dem anderen können die Geriatrischen Gesundheitszentren Graz für sich entscheiden – den Staatspreis für Unternehmensqualität, den KlinikAward und den österreichischen Preis der Altenpflege, um nur einige zu nennen. Ein Grund dafür: die Entwicklung immer neuer innovativer Produkte in der Geriatrie – strikt auf der Basis der Kundenbedürfnisse. Sind die Produkte erfolgreich getestet, folgen Vermarktung und Finanzierung.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Prof. Dr. Gerd Hartinger, Geschäftsführer und Preisträger „Manager des Jahres 2015“, Franz Scheucher, Leitung PR, und Marlies Strempfl, Leitung Strategische Planung

Vor jedem Erwerb einer heruntergewirtschafteten – oft kommunalen – Klinik steht die Marktpotentialanalyse: Welche Angebote fehlen? Wo sind Mitbewerber schwach? Was fehlt für die Versorgung der Bevölkerung? Nicht primär über Kostenreduzierung, sondern über Investitionen in bessere Gesundheitsversorgung macht AMEOS diese Kliniken wieder wirtschaftlich.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Dr. Marina Martini, CDO, und Florian Deumeland, Leitung Unternehmenskommunikation

Als Maximalversorger für einen großen Teil Mecklenburg-Vorpommerns ist die Uniklinik Rostock auf dem Weg, die teilweise schlechten ländlichen Versorgungsstrukturen zu verbessern. Monatliche Ergebnisgespräche mit allen Kliniken helfen bei der konsequenten Umsetzung der Strategie.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Prof. Dr. Christian Schmidt, Ärztlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender, und Kerstin Beckmann, Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Die Bezirkskliniken Mittelfranken messen dem Marketing, gerade für eine psychiatrische Klinik, einen sehr hohen Stellenwert bei. Eine konsequente Wachstumsstrategie hat das Großunternehmen aus den roten Zahlen geholt. Einer der Erfolgsbausteine ist der Klinik-Außendienst, der seit zwei Jahren hohe Zuwächse an Fällen bringt.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Helmut Nawratil, Vorstand, und Dr. Ariane Peine, Leitung Marketing und Kommunikation

Die Psychiatrischen Dienste Graubünden setzen seit Jahren eine intensive PR-Strategie um. Die neue Marketingorientierung mit klaren Zielvorgaben wurde systematisch eingeführt, beginnend bei Verwaltungsrat und Führungskräften. Einer von vielen Erfolgen: der Zuschlag für eine Psychiatrie-Themenwoche des Schweizer Rundfunks.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Josef Müller, Vorsitzender der Geschäftsleitung, und Markus Pieren, Marketing und Kommunikation

Die Gynäkologie des St. Marienstifts in Magdeburg verzeichnet seit ihrer Marketingoffensive vor drei Jahren eine nachhaltige Steigerung der Fallzahlen um 20 Prozent. Eine Übertragung des Konzepts auf die Chirurgie brachte ebenfalls gute Resultate. Das Geheimnis des Erfolgs? Intensiverer Zuweiserkontakt und (auch) dadurch motiviertere Klinikärzte.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Dr. Michael Böhme, Chefarzt Gynäkologie, und Carola Schuller, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Starre Budgets behindern ein unternehmerisches Agieren in dem sehr wettbewerbsintensiven Rehamarkt mit sich rasch wandelnden Kundenbedürfnissen. Gemacht wird, was Erfolg verspricht – und der Vision der Dr. Becker Kliniken dient, die ,Reha des 21. Jahrhunderts‘ zu gestalten. Außerdem: Der Marketingerfolg wird mit unterschiedlichsten Methoden gemessen.

Unsere Interview- und Ihre Gesprächspartner in Zürich:
Bastian Liebsch, Geschäftsleitung Kundenmanagement, und Rebecca Jung, Pressesprecherin

Seit 2005 widmet sich rotthaus.com der Professionalisierung des Klinikmarketings in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Stephan Rotthaus stellt Ihnen die Essenz der wichtigsten Erfahrungen aus den letzten zwanzig Beratungsprojekten vor.

Vortragender und Ihr Gesprächspartner in Zürich:
Stephan Rotthaus, Kongresspräsident und Geschäftsführender Gesellschafter von rotthaus medical GmbH